Lesereisen

Eine Autorin, ein Autor zu Gast im Klassenzimmer

Eine Lesereise ist eine von vielen Möglichkeiten, Kultur im Schulalltag zu vermitteln.

Der persönliche Kontakt zu Autorinnen und Autoren ist ein wichtiges Instrument der Leseförderung und wirkt sich positiv auf das Leseverhalten der Schülerinnen und Schüler aus.

Zweimal pro Jahr, im Frühling für die Oberstufe und im Herbst für die Primarschule, organisiert die Fachstelle Schulbibliotheken Lesereisen in Zusammenarbeit mit Kulturelles.bl eine Lesereise durch die Baselbieter Schulen. Diese direkten Begegnungen mit Autorinnen sind für Schüler immer wieder intensive Erlebnisse und eindrückliche Momente.

Lesereisen: Geschichten ohne Ende

Zu Besuch im Kanton Baselland waren:

2020: Das Coronavirus (Absage aller Veranstaltungen)

2019: Der Da Bux Verlag & Stephan Sigg

2018: BuchBesuch & Jens Steiner

2017: Margit Ruile & Eymard Toledo

2016: Kati Rickenbach & Finn-Ole Heinrich

2015: Petra Ivanov & Katharina Tanner

2014: Bettina Bellmont & BuchBesuch

2013: Tobias Elsässer & Silvia Hüsler

2012: Karen-Susann Fessel & Brigitte Schär

2011: Alice Gabathuler & Bruno Blume

2010: Suresh und Jyoti Guptara & Jürg Obrist